Motivation und Beteiligung am Unterricht fördern mit dem Inverted Classroom Modell

Workshoptage
27.03.2020 -
Anmeldefrist
19.12.2019 - 16.03.2020
Veranstaltungsort FH Burgenland StO Eisenstadt
Raum: folgt
Kosten
200 €
Max. Workshop-Plätze
20 Personen
Workshop Beschreibung
Workshop Kurzinfo

Ziel:           

Wünschen auch Sie sich mehr interessierte, motivierte und aktiv am Lernprozess beteiligte Studierende?

Wollen Sie lernen, wie sich das in Ihren Lehrveranstaltungen leicht umsetzen lässt?

In diesem Workshop erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit Grundlagen und verschiedenen Umsetzungsszenarien des ICM.

Die Grundidee des ICM: Studierende bereiten sich mit verschiedenen Materialien und Vorbereitungsaufgaben auf Präsenzphasen vor. Dort liegt dann ein starker Fokus auf Vertiefung, Diskussion, Anwendung und Weiterentwicklung. Unerlässlich für eine gelingende Umsetzung ist zunächst eine umfassende didaktische Planung, bei der auf Methodenvielfalt und Dialogorientierung geachtet wird. Kernelemente des ICM sind zudem der bewusste Einsatz von digitalen Lern- und Kommunikationsmöglichkeiten sowie die Unterstützung von Studierenden, verschiedene Rollen austesten zu können – als Forschende, Vermittelnde, NetzwerkerInnen, Spielende… Somit kommt auch dem Peer-Learning und Peer-Assessment eine große Bedeutung zu.

 Zielgruppe:

Haupt- und nebenberuflich Lehrende an Fachhochschulen aus allen Fachbereichen.

Die vorherige Absolvierung des Workshops „Hochschuldidaktik I“ wird empfohlen!

Bitte nehmen Sie einen Laptop mit!

AnmeldenBitte einloggen/registrieren um sich anzumelden!