Teilnahme- und Stornobedingungen

Teilnahme- und Stornobedingungen für FHK-Workshops und Informationsveranstaltungen

Anmeldung:

Zu FHK-Veranstaltungen melden Sie sich über die FHK Website  workshops.fhk.ac.at  an. Die Anmeldung sollte über die Studiengangsleitung in Absprache mit dem Erhalter erfolgen. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine vom System generierte Anmeldebestätigung an Ihre E-Mail-Adresse.

Sollten Sie am Tag nach der Anmeldung noch keine Anmeldebestätigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an das Generalsekretariat, Tel. 01-890 63 45 oder per E-Mail an karin.szaffich@fhk.ac.at

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit den Teilnahme- und Stornobedingungen der FHK sowie mit der EDV-mäßigen Verwendung ihrer Daten einverstanden.

Anmeldefristen:

Bitte entnehmen Sie die genauen Daten der Workshop-Übersicht auf dieser Website. Ende der Anmeldefrist: jeweils ca. 1-2 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

Teilnehmenden-Zahl:

Die maximale Anzahl der Teilnehmenden für einen Workshop finden Sie im Menüpunkt „Workshops“ bei den einzelnen Veranstaltungen. Die Reihung erfolgt nach der Reihenfolge des Einlangens der Anmeldungen im Generalsekretariat. Bei einer zu geringen Teilnehmenden-Zahl oder aus anderen maßgeblichen organisatorischen Gründen behält sich die FHK das Recht vor, die Veranstaltung (gegen Rückerstattung des Kostenbeitrages) abzusagen. Daraus erwachsene etwaige Schadenersatzansprüche können nicht anerkannt werden.

Kostenbeitrag:

Zur teilweisen Abdeckung der Trainer- sowie organisatorischer Kosten wird ein Kostenbeitrag eingehoben. Bitte entnehmen Sie die genaue Höhe des Beitrags ebenso dem Menüpunkt „Workshops“. Allfällige Reise- und Nächtigungskosten für die Teilnahme am Workshop haben Sie selbst zu tragen. Der Kostenbeitrag muss bis 14 Tage nach Rechnungserhalt auf dem FHK-Konto eingegangen sein.

Alle Workshop-Rechnungen werden nach Ablauf der kostenfreien Stornofrist per E-Mail direkt an den Erhalter (die FH) bzw. bei Selbstzahlenden an die angegebene E-mail-Adresse gesendet.

Stornierungen:

Sie können im Bedarfsfall Ihre WS-Teilnahme innerhalb der veröffentlichten Stornofrist (Anmeldefrist) auf der Website kostenfrei stornieren. Gehen Sie dazu nach dem Login auf den Reiter „Profil“ – Workshops. Nach Ablauf der Stornofrist wenden Sie sich bitte an das Generalsekretariat (siehe oben); in diesem Fall senden Sie bitte per E-mail eine schriftliche Stornierung.

Stornobedingungen:

Grundsätzlich gilt jede Person, die über die Website einen Workshop gebucht hat, mit Einlangen der Anmeldung im FHK-Generalsekretariat als angemeldet. Eine kostenfreie Stornierung der Teilnahme ist bis zum letzten Tag der Anmeldefrist (ca. 14 Tage vor der Veranstaltung) möglich. Bei späterer oder fehlender Stornierung ist der Kostenbeitrag zu bezahlen. Nach Ablauf der kostenfreien Stornofrist können Sie ggf. eine Person Ihrer FH, die der Zielgruppe des Workshops entspricht, als Ersatzteilnehmende/r nominieren bzw. direkt zum Workshop entsenden. In diesem Fall ist das Generalsekretariat umgehend zu informieren. Auch wir versuchen nach Möglichkeit, eine/n Ersatzteilnehmer/in zu finden. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, muss die FHK den Beitrag verrechnen, da tatsächliche Kosten entstanden sind.

Workshops im Online-Format:

Für unsere Workshops im Online-Format gilt folgendes: Die Workshop-Leitenden bieten diese Workshops über übliche Internet-Tools bzw. Internet-Plattformen an. Die Teilnehmenden werden zeitgerecht, mindestens 1 Woche vor dem VA-Termin, über die jeweilige benötigte Software informiert. Es liegt in der Verantwortung der Teilnehmenden, sich rechtzeitig um allfällig notwendige Installationsrechte sowie um Installation und Test der benötigten Hardware und Software zu kümmern. Sollte eine Teilnahme aufgrund fehlender oder nicht ausreichend funktionierender Hard- bzw. Software auf Seite einer/s Teilnehmenden nicht oder nur eingeschränkt möglich sein, bleibt der Kostenbeitrag aufrecht.

Workshops im Präsenz-Format:

Für unsere Workshops, die im Präsenzformat geplant und als solche auf der Website angekündigt sind, gelten folgende Regeln:

Sollte der Workshop zum Zeitpunkt der Veranstaltung tatsächlich in Präsenz abgehalten werden können, erklären Sie sich als Teilnehmende bereit, die am betreffenden Veranstaltungsort geltenden COVID-Präventionsmaßnahmen einzuhalten und kontrollieren zu lassen. Auch mit der Einhaltung einer allfälligen Maskenpflicht im Rahmen des Workshops erklären Sie sich einverstanden. Sie werden über die konkreten Erfordernisse rechtzeitig vor dem Workshop von Seite der FHK informiert.

Sollte der Workshop zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden können, wird die Veranstaltung als Webinar abgehalten werden. die Entscheidung darüber trifft die FHK. Ihre Anmeldung sowie der Kostenbeitrag bleiben aufrecht.  Die Workshopzeiten im Online-Format liegen innerhalb der für die Präsenzvariante geplanten Zeiten.